Biografie
Programm
Kontakt

PROGRAMM

Aktuelle CD "Vorne O un hinne Ach, des isch Offebach"
"Vorne O un hinne Ach, des isch Offebach", mein Heimatort (Offenbach an der Queich). Auch wenn ich schon lange nicht mehr dort lebe, klingt meine pälzische Muddersprooch immer noch in mir. Und ich bringe sie zum Klingen in 14 Chansons , die auf dieser CD zu hören sind.

Nach längerer Schaffenspause habe ich mich entschlossen, wieder eine CD zu produzieren und freue mich über das Ergebnis.

Traudel Kern; Vorne O un hinne Ach; Pfälzer Chansons
Bestellung

1.

Motz-Rock (mp3)

2. Vorne O un hinne Ach (mp3)
3. Leit vun heit
4. Do muss mer durch (mp3)
5. En Speelplatz isch kä Kinnerspeel
6. Mensch erhalt unser Palz
7. Socke-Samba (mp3)
8. Mer machen uns des Läwe schwer
9. Schmaue
10. Kopp un Fieß (mp3)
11. Immer an de falsche Kass
12. Nacht in de Mihl (mp3)
13. Verschiede
14. Schloflied

Mit dem Lied „Leit vun heit“ aus der neuen CD konnte ich im April 2009 eine Platzierung in der Liederbestenliste des Vereins für deutschsprachige Musik erreichen.

"Kern-Stücke"

So heißt ihr Soloprogramm mit einem Querschnitt aus ihrem Repertoire. Darin präsentiert sie heiter-witzige und nachdenklich-kritische Chansons in Hochdeutsch und pfälzischer Mundart.

Alle Lieder sind aus eigener Feder und werden von ihr mit Gitarre, Klavier oder "Quetschkommod" begleitet.

CD "Als druff"

9 nachdenkliche und heitere Chansons in pfälzischer Mundart - darunter auch 2 Preisträgerlieder (1997 + 1999). Eingespielt mit einer exzellenten Begleitband.


Bestellung
1.

Wie jedes Johr - Silveschter 1999

2. D'Lisett un d'Marie
3. Problemzone-Blues
4. Als druff (mp3)
5. Eich geht's gut (mp3)
6. D'wagglich Lääder (mp3)
7. Schärzesäck-Tango
8. Der Mann dud mer lääd
9. De Roth Schorsch
Das sagt die Presse
"Hier präsentierte mit viel Bühnenpräsenz, sich gekonnt selbst auf der Gitarre begleitend, die Bardin witzig-satirische Eigenkompositionen mit weicher Stimme, aber mitunter herber Kritik - ein Kätzchen, das hinter seiner Brille in den Texten die Krallen ausfuhr."
Saarbrücker Zeitung

"Die Künstlerin zeigte, dass echte Mundartdichtung weit mehr ist als die übliche "Weck-Worscht- und Woi-Festzelt-Reimerei". Die Besucher waren auf jeden Fall beeindruckt von der Leistung und dankten der Künstlerin mit lang anhaltenden Beifall."
Die Rheinpfalz

"Lebensklug und lebensnah sind die Lieder in pälzischer Mundart von Traudel Kern, ob sie nun von den geplatzten Karriereträumen einer Frau handeln, der mit 20 Jahren etwas dazwischen gekommen ist oder dem Dilemma des Schenkens und Beschenktwerdens.
Badische Neueste Nachrichten

"Von der klaren, dynamischen Stimme getragen, ließ sie in ihren Chansons eigenständige Klangfarben entstehen. Das Gemisch von Ironie, Lebensfreude und Witz sorgt wohl auch dafür, daß ihre Lieder und ihre selbstgeschriebenen Texte ankommen und verstanden werden. Die pfiffigen Lieder der Expfälzerin kommen so richtig vom Herz."
Kehler Zeitung